KLINIK MENTERSCHWAIGE

„Volles Haus in neuen Räumen!“ Mitarbeiter und Patienten fühlen sich wohl

Seit vier Monaten sind die neuen Räumlichkeiten der Klinik Menterschwaige im Einsatz: Bereits am 11. März zogen die ersten Patienten in die dreizehn neuen Patientenzimmer ein, Therapeuten und andere Mitarbeiter arbeiten seither noch motivierter in den lichtdurchfluteten Büros und Funktionsräumen. Insgesamt 1100 Quadratmeter zum Wohlfühlen baute die Klinik Menterschwaige an das Klinikgebäude aus der Gründerzeit an. „Platz, der dringend gebraucht wurde“, zieht Geschäftsführer Michael Strobach ein erstes Resümee: „Das Wagnis Umzug und die ersten Monate haben wir sehr erfolgreich bestanden“.


Volle Auslastung von Beginn an
Seit vier Monaten ist die Klinik Menterschwaige durchgehend voll belegt. Bis zu 62 Patienten werden aktuell stationär in der Klinik betreut – für den Umzug und den Start in den neuen Räumen war dies aber keine Herausforderung. „Dass wir bereits zum Umzug ein volles Haus haben, damit haben wir nicht gerechnet. Wir sind aber stolz und dankbar auf unsere Mitarbeiter, die unsere Patienten hervorragend betreut und gleichzeitig unseren Umzug tatkräftig unterstützt haben“, freut sich Michael Strobach. Neue Büros wurden bezogen, die Funktionsräume auf die korrekte Nutzung überprüft und mit notwendigen Gütern ausgestattet, die technische Infrastruktur getestet und dort, wo nötig, auf die Bedürfnisse angepasst.

Modern und funktional
Nach nur achteinhalb Monaten Bauzeit konnte der Neubau, der mit insgesamt dreizehn Patientenzimmern und neuen Funktions-­ und Therapieräumen wie auch einem Verbindungsgang die Räumlichkeiten im Altbau der Klinik ergänzt, bezogen werden. Die neuen Räume sind modern und funktional gestaltet, werden aber dennoch der besonderen Atmosphäre der Klinik, die in einem Gebäude aus der Gründerzeit beheimatet ist, gerecht. Weite Flure und ein großzügiges Treppenhaus verbinden die beiden Klinikgebäude, ein stimmiges Farbkonzept lässt vergessen, dass man sich in einer Klinik befindet.


Zur Klinik Menterschwaige:
Die Klinik Menterschwaige ist eine Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychoanalyse, mitten im Perlacher Forst und bietet 62 Behandlungsplätze für eine stationäre Betreuung von drei Wochen bis drei Monaten, und manchmal auch länger.
Patienten mit akuten psychischen und psychiatrischen Erkrankungen werden hier mit einer Kombination von Einzeltherapie, Gruppentherapie und sog. expressiven bzw. körperorientierten Therapien, wie Kunst-­, Reit-­, Musik-­ oder Tanztherapie, behandelt, zusätzlich gibt es physiotherapeutische Angebote. 340 Patienten pro Quartal werden hier außerdem ambulant betreut.