header

„Ist die Seele krank, kann dies in einem gestörten Essverhalten erkennbar werden“. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass mehr eine halbe Million junger Mädchen und Frauen unter einer Essstörung leiden. Bei 33% der Mädchen zwischen 14 und 17 Jahren gibt es bereits Hinweise auf eine Essstörung. Essstörungen betreffen aber auch immer mehr junge Männer. Die Altersspanne liegt dabei bei beiden Geschlechtern zwischen 12 und 35 Jahren.

Bei Essstörungen kreisen die Gedanken ständig um das Essen. Die Betroffenen haben ein verzerrtes Selbstbild von sich; sie fühlen sich stark unter Druck gesetzt und versuchen, diesen Druck durch ihr Essverhalten zu kompensieren. Typische Kennzeichen:

Ein gestörtes Körperbild, d.h. des Gefühls für den eigenen Körper, Eine Störung der Wahrnehmung körpereigener Vorgänge und der Wahrnehmung von Gefühlen sowie ein alles durchdringendes Gefühl eigener Unzulänglichkeit.

­